Countdown vor dem Liga-Gipfeltreffen

07.11.2019

f

Der Countdown läuft: Am Sonntag kommt es um 12.30 Uhr im Dahliendorfstadion zum Frauenfußball-Bezirksliga-Gipfeltreffen zwischen SuS Legden und SpVgg Vreden.

 

Bevor der Anpfiff zum absoluten Top-Spiel der Liga kommt, sei ein Blick in die "Vergangenheit" beider Teams gestattet.

 

Dass der SuS Legden als Aufsteiger zur Bezirksliga in der neuen Umgebung für großes Aufsehen sorgt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt: Neun Siege in Folge haben das Team um Spielertrainerin Christina Krause auf Rang zwei gehievt - mit dem Minimalabstand von einem Punkt auf Tabellenführer SpVgg Vreden.

 

Die Vredener Fußballerinnen haben am vergangenen Wochenende zuschauen müssen, weil das gegnerische Team von Teutonia Schalke zum Gastspiel in Vreden nicht antrat - das Spiel wurde mit einem 2:0-Sieg der SpVgg gewertet.

 

 

 

Bis zum Ende der Saison 2017/18 und der 1:2-Niederlage des SuS im Entscheidungsspiel in Ottenstein um die Kreisliga-Meisterschaft am 30. Mai 2018 hatte die gemeinsame Kreisliga-Zeit der beiden Teams gedauert. Am 17. August 2008 hatte sie begonnen, nachdem der SuS nach der Spielzeit 2007/08 aus der Bezirksliga abgestiegen war. Am 30. November hatte es in Vreden ein erstes Kräftemessen der beiden Team gegeben: 4:0 hatte es für die SpVgg-Fußballerinnen geheißen, erst zur Saison 2005/06 den Spielbetrieb aufgenommen hatten.

 

Davor hatte es (erfolgreichen) Frauenfußball in Vreden nur "auf der anderen Straßenseite" beim FC Vreden gegeben: Bis zur Spielzeit 2004/05 hatten die FC-Fußballerinnen sogar um Landesliga- und Bezirksliga-Punkte gespielt, ehe Querelen im Verein zur Abmeldung der Frauenmannschaft und deren Wechsel zur SpVgg geführt hatten.

 

Ein erstes Spiel hatte den "Blau-Gelben" im August 2005 eine 0:1-Niederlage gegen Union Wessum beschert, ehe sich die Vredenerinnen um Rekordspielerin Julia Aschenbach (246 Tore in 290 Spielen seit der Saison 2006/07) mehr und mehr in der Kreisliga A etablierten.

 

Nach ihrem 4:0-Auftaktsieg im ersten Vergleichg mit dem SuS Legden vor nunmehr elf Jahren hatten die SpVgg-Fußballerinnen weitere vier Siege in den folgenden Vergleichen folgen lassen, ehe dem SuS am 16. März 2011 mit dem 1:1-Unentschieden in Legden der erste Teil-Erfolg gelungen war. Am 2. Oktober 2011 sollte der erste Sieg fogen: 4:1 im Vredener Hamalandstadion.

 

In der letzten gemeinsamen Kreisliga-Saison 2017/18 hatte es insgesamt drei Niederlagen (jeweils 1:3 in den Punktespielen und 1:2 im Entscheidungsspiel) gegeben - die letzten Siege datieren vom 2. September 2016 (3:2 in Vreden) und 18. Mai 2016 (6:0 in Legden). Insgesamt standen sich die beiden Teams seit August 2007 in Freundschafts-, Meisterschafts- und Pokalspielen 25 Mal gegenüber: Sechs Siege buchte der SuS, sechs Spiele endeten ohne Sieger und 14 Mal gewannen die Vredenerinnen, die auch das bessere Torverhältnis für sich verbuchen (62:41).

Heute beim SuS Legden

Montag
Wann Wo Was Wer
08.30 Dahliendorfstadion   Nordic-Walking (Männer und Frauen)

Margret Hölscher

14.30 Doppelturnhalle Bewegungserziehung für Kinder (4/5 J.)

Karina Schüring

15.30 Doppelturnhalle Eltern-Kind-Turnen (Laufalter, bis 3 J.)

Karina Schüring

mehr »

Aktuelles

05.07.2020

SuS trauert um Willi Elsner

Tischtennis:

Gründungsmitglied verstorben

mehr »

30.06.2020

Altherrenkicker wird Trainer in Billerbeck

Fußball:

Matthias Nettels coacht VfL Billerbeck II

mehr »

29.06.2020

Fußballerinnen feiern ihren Durchmarsch

Frauenfußball:

"Aufstiegsfeier" in Büren

mehr »

29.06.2020

Selbstläufer bringen sich wieder in Form

Leichtathletik:

Gemeinsames Training wieder möglich

mehr »

23.06.2020

In der Bezirksliga ging es fair zu

Frauenfußball:

Statistisches aus der abgebrochenen Saison

mehr »