Erneute Niederlage für die Handballerinnen

12.02.2020

icon Handball

Am vergangenen Sonntag unterlag die HSG Westmünsterland im Heimspiel gegen Vorwärts Wettringen V mit 12:25 Toren.

Trotz voller Bank der Heimmannschaft bauten die Wettringer bereits in der ersten Halbzeit einen deutlichen Vorsprung auf. Durch zahlreiche technische Fehler, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, fiel der Halbzeitstand entsprechend schlecht aus. Mit 5:14 Toren führten die Damen aus Wettringen.

In der zweiten Halbzeit gab es für die Heimmannschaft leider kaum Chancen den Rückstand aufzuholen. Die offensive Abwehr der Damen aus Wettringen machte es der HSG sehr schwer sich durchzusetzen. Infolge unsicherer Pässe gelang es den Gegnerinnen, vermehrt Tore durch Konterspiele zu erzielen.

Dennoch gab die Spielgemeinschaft nicht auf und kämpfte bis zum Ende des Spiels, um eine höhere Niederlage zu vermeiden.

Die Wettringer Damen beendeten das Spiel klar für sich mit 25 zu 12 Toren und steigen somit auf den 1. Platz der Tabelle auf. Die HSG Westmünsterland belegt derzeit den 8. Platz.

 

Es spielten für die HSG Westmünsterland: Anja Witte, Anna Knüsting, Anna Wahlers, Annemarie Engenhorst, Astrid Happ, Chantal Papendick, Hanna Watermann, Jennifer Marwig, Juliana Wübken, Laura Wolter, Maike Schulenkorf, Marie Glowka, Paula Tietmeyer und Pia Weuler

 

HW

  

Heute beim SuS Legden

Montag
Wann Wo Was Wer
08.30 Dahliendorfstadion   Nordic-Walking (Männer und Frauen)

Margret Hölscher

14.30 Doppelturnhalle Bewegungserziehung für Kinder (4/5 J.)

Karina Schüring

15.30 Doppelturnhalle Eltern-Kind-Turnen (Laufalter, bis 3 J.)

Karina Schüring

mehr »

Aktuelles

02.04.2020

Saison beendet für 2 Abteilungen

Badminton/Tischtennis:

Corona stoppt die Spiele

mehr »

01.04.2020

Fit bleiben daheim

Sportstunden im Netz

mehr »

31.03.2020

Fit bleiben mit online-Kursen

Sportbildungswerk NRW bietet online-Kurse an

mehr »

27.03.2020

Am Sonntag im Briefkasten - der neue SuS-Express

Am Sonntag erscheint der neue SuS-Express

mehr »

27.03.2020

Wir bleiben (aktiv) zuhause

KSB Borken liefert Bewegungsprogramm

mehr »