Goldene Frauenfußball-Zeiten beim SuS

18.02.2021

Mit der Neuanlage des Sportzentrums am Nordring im Jahr 1971 hatten sich Frauen und Mädchen beim SuS zu dessen „60. Geburtstag“ zusammengeschlossen, um den Frauenfußball im Dahliendorf zu etablieren.

50 Jahre später wird das Kapitel "Frauenfußball in Legden" wohl (vorerst) geschlossen.

 

Im Jahr 1972, zwei Jahre nach dem offiziellen Frauenfußball-"Anstoß" des DFB, bestritt der SuS im Vergleich mit dem Nachbarn-Team des FC Germania Asbeck ein erstes Frauenfußballspiel, das mit einem 4:0-Sierg endete.

 

Im Sommer 1972 gab es zwischen SuS Legden Legden und Germania Asbeck ein erstes Frauenfußball-Spiel - die Spielerinnen (in Klammern die jetzigen Namen): Monika Schwarzer, Agnes Liesner (Finnah), Roswitha Dapper (Breitzmann), Hedwig Löhring (Uesbeck), Lisa Liesner (Frieling), Margret Liesner (Liebermann), Angelika Segbers (?), Mechthild Wardemann (Richter), Annette Lösing, Ursula Haberstroh (hinten v.l.), Ingrid Preckel (Perrevort), Ingrid Nettels (Breuers), Marlies Lammerskötter (Benker), Renate Nettels (Brambrink), Marita Kötter (Bäumer), Christa Telgmann (van Wüllen), Marlies Schmeddes (Kersting), Monika Reckers (Dieker), Helga Barenbrock (Telgmann), Annegret Klosterkamp (Kersting) (unten v.l.), Torfrauen Christiane Popp (Lemerchand) und Ulla Brentjes (vorne v.l.).

 

Genau 15 Jahre nach den ersten Geh- und Stehversuchen - zum 75-jährigen Bestehen des SuS - waren die Fußballerinnen des SuS als Bezirksliga-Meister in die Landesliga aufgestiegen! Nach dreijähriger Landesliga-Zugehörigkeit musste der SuS zurück in die Bezirksliga - und hätte sich dort prompt im Folgejahr als Meister wieder verabschieden können, wenn er nicht auf einen erneuten Aufstieg verzichtet hätte.



Im Jahr 1986 stieg der SuS Legden erstmals in die Landesliga auf.

 

Im SuS-Express 7/2002 gab es einen ersten Rückblick auf 30 Jahre Frauenfußball beim SuS

 

 

Im Jahr 2000 endete schließlich eine 20jährige Phase, in der der SuS in überkreislichen Spielklassen vertreten war. Ein Jahr in der Kreisliga sollte dann aber reichen, um von 2001 bis zum 1. Juni 2008 weitere Bezirksliga-Spiele absolvieren zu können.

 

Nach der Saison 2000/01 stieg die Frauenmannschaft des SuS zum erneut in die Bezirksliga auf - zehn Spieltage vor dem Saisonende! Trainerin der Meistermannschaft war Anette Frerick (oben r.).

 

Die erneute Rückkehr in die Bezirksliga stand für das Team von Spielertrainerin Christina Krause nach dem Heimspiel gegen TuRo Darfeld II im Mai 2019 fest - am 17. August 2008 hatte die elfjährige Kreisliga-Zugehörigkeit begonnen.

 

Kreisliga-Meister und Aufsteiger zur Bezirksliga im Mai 2019

 

Der Aufstieg in die Landesliga glückte dann ein zweites Mal im vergangenen Jahr, als dem SuS als Bezirksliga-Herbstmeister nach dem Corona bedingten Saisonabbruch der Aufstieg ermöglicht wurde.

 

Bezirksliga-Herbstmeister 2019 und Landesliga-Aufsteiger 2020

Aktuelles

24.02.2021

SuS-Sportheim wieder auf Vordermann gebracht

SuS-Sportheim umfassend renoviert

mehr »

18.02.2021

Goldene Frauenfußball-Zeiten beim SuS

50 Jahre Frauenfußball beim SuS Legden

mehr »

18.02.2021

SuS geht mit Schwarz-Weiß auf Torejagd

Frauenfußball:

Wechsel zum Nachbarn SW Holtwick

mehr »

17.02.2021

Lauf auf dem Pilgerweg

Leichtathletik:

Lauf nach Santiago de Compostella

mehr »

16.02.2021

Fa. Deitmer spendiert Wärme

Frauenfußball:

Fa. Deitmer spendiert Kaputzen-Pullover

mehr »