Zu wenig Betreuer - zu wenig Trainingszeiten

14.03.2023

abteilungsversammlung-bw96_120

Anlässlich der Jahresversammlung der Badmintonabteilung hat deren Leiter Frank Droppelmann einen großen Dank an alle Helfenden - egal ob Trainer, Betreuer und/oder Vorstand - für das Engagement und die Arbeit im letzten Jahr ausgesprochen. Dazu wurden diverse Geschenke überreicht. Im Anschluss hat der Abteilungsleiter ausführlich von der Zusammensetzung des gesamten Vorstandes, den einzelnen Mannschaften und deren aktuellen Positionen berichtet.

 

Der Geschäftsbericht für das Jahr 2022 wurde von Marvin Becker vorgetragen. Anschließend hat Klaus Muckelmann den Kassenbericht vorgetragen. Die vollständige und korrekte Kassenführung wurde von den Kassenprüfern Lukas Bramkamp und Christoph Wiesmann bestätigt, sodass der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

 

Bei den Wahlen zum Abteilungsvorstand wurden der Beisitzer für besondere Aufgaben, Kai Fiegenbaum, der stellvertretende Abteilungleiter Daniel Wilpert, der Kassenwart Klaus Muckelmann, die Jugendwärtin Katharina Schipplick einstimmig in ihren Ämtern bestätigt; neue Beisitzerin ist Anna-Lena Breuer - ein Besitzer-Amt blieb (noch) unbesetzt.

 

 

In der anschließenden Diskussion und Aussprache wurde die Situation rund um Training und Betreuer offen angeführt: Dabei wurde festgehalten, dass es viel zu wenig Betreuer gibt, die sich beim Training als Unterstützung einbringen könnten. Zudem wurde aus Reihen der Kinder auch schon häufiger um mehr Trainingszeit In der Woche gebeten. Die Schwierigkeiten, neue Betreuer zu finden, wurden dargelegt - als ein Lösungsansatz wurden neue Anreize, z.B. die Bezahlung, genannt, damit jüngere Mitglieder dies auch als "Nebenjob" ausüben können.

 

In die Kritik geraten ist die Staffeleinteilung der abgelaufenen Saison: In einer Staffel der Minis waren nur drei Mannschaften gemeldet, davon zwei vom SuS Legden. Damit in der nächsten Saison mehr Spiele stattfinden können, wurde überlegt, wie die Staffel vergrößert werden könnte, oder das z.B. mehr Freundschaftsspiele stattfinden, damit die Kids mehr Spielerfahrung bekommen können.

 

Britta Ewelt möchte sich um die Hoddies 2.0 kümmern und diese designen Die Hoddies wurden sehr gut angenommen und werden sowohl in der Halle als auch privat viel getragen. Daher sollen auch alle Mitglieder in den Genuss kommen und einen Hoddie erhalten.

 

Das Thema Hallenboden wurde rege diskutiert: Die Halle sei sehr oft sehr dreckig und staubig und werde dadurch wieder glatt. Es wurde berichtet, dass der Boden vom Hausmeister einmal pro Woche nass und einmal pro Woche trocken gereinigt werde. Das reiche absolut nicht aus und soll deshalb auf der Generalversammlung des SuS Legden nochmal angesprochen werden, hieß es abschließend.

Heute beim SuS Legden

Donnerstag
Wann Wo Was Wer
8.45 Parkplatz Dahliendorfstadion Outdoor Mama-Fit Tanja Rudde
9.00 Schwimmbad Hermannshöhe Wassergaymnastik für Frauen Brigida Hemker

16.30

Doppelturnhalle Badminton-Schüler

Daniel Wilpert

mehr »

Aktuelles

27.02.2024

C-Jugend Handballerinnen weiterhin erfolgreich

Handball:
C-Jugend Handballerinnen weiterhin erfolgreich

mehr »

23.02.2024

Heute im Briefkasten - und online: der neue SuS-Express

Heute erscheint der neue SuS-Express

mehr »

23.02.2024

Julius Effkemann führt die Fußball-Abteilung

Fußball:

Effkemann löst Schmeddes ab

mehr »

22.02.2024

Abteilung wächst um 26 Radsportler

Leichtathletik:

Jahresversammlung

mehr »

22.02.2024

Neue Eltern-Kind-Turngruppen

Turnen/Breitensport:

Neue Gruppen im April/September

mehr »